Pinneberg 04.06.2009

Koppelstraße: Was wird gespielt?

Sobald die (Abrissgenehmigung) vorliegt, würden „direkt betroffene Anwohner natürlich eingebunden“
Investor Frank Lorenz im Pinneberger Tageblatt 18.3.2009

Per Rundschreiben der IG  Koppelstraße habe ich gestern davon Kenntnis gelangt, dass es am Freitag, 5. Juni (also morgen) eine Informationsveranstaltung der C Otto Gehrkens zum weiteren Vorgehen bzgl. Abriss des Fabrikgebäudes in der Koppelstraße. Auf der Rückseite dieses Rundschreibens ist eine Kopie der Einladung der Firma Gehrckens zu dieser Veranstaltung.

Laut IG Koppelstraße traf diese Einladung am 27 oder 28 Mai ein. Die Frage, warum mir dieses Schreiben bis heute morgen unbekannt war, wird auf dem Verteiler dieses Schreibens klar. „An die Bewohner der Häuser Koppelstraße 4, 5, 6, 7, 8, 10, 12, 14, 18, 20, 25“ – eine sehr selektive Einladung also, nur für bestimmte Partien gedacht.

Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass es genau 44 Schritte sind (also ca. 30 Meter) von Koppelstraße 16 bis zur Fabrik (Wand zu Wand), hat die Firma Gehrckens eine etwas merkwürdige Vorstellung davon, wer „direkt betroffene Anwohner“ sind und wer nicht. Die aberwitzige Einschätzung, dass die beiden Häuser 16 und 16a nicht betroffen wären, weil sie von der Straße etwas zurückgesetzt sind, ist entschieden zurückzuweisen. Ich teile ausdrücklich die Einschätzung der IG Koppelstraße, dass alle Bewohner der Koppelstraße, Schulstraße und der Rübekamp schon alleine aufgrund der Behinderungen durch den Bauverkehr betroffen sind und daher zu dieser Veranstaltung einzuladen sind.

Da aber die Veranstaltung schon morgen stattfindet, ist schon alleine aus Zeitgründen nicht damit zu rechnen, dass alle Bewohner in diesem Prozess jetzt mit einbezogen werden können. Daher bleibt nur die Forderung, diese Veranstaltung vor Baubeginn zu wiederholen, und zwar für alle tatsächlich betroffenen Bewohner.

Die Informationspolitik seitens C. O. Gehrckens und dem Investor Lorenz und Partner ist mir ehrlich gesagt unverständlich. Ich kenne nun wirklich kaum jemand in der Straße, der sich gegen den Abriß des Gebäudes ausgesprochen hat. Ihr Verhalten kann ich nicht nachvollziehen, so kriegt man irgendwann das Gefühl, dass sie irgendwas zu verstecken haben. Wer berät diese Leute in Sachen PR überhaupt?

Dave
Ein Original-Tyke aus Yorkshire UK. Wuchs während der 70er auf, was sein Musikgeschmack nachhaltig beinflusst hat, er weiß aber, dass auch heute gute Musik gemacht wird. Liebt Musik, WordPress, HSV (jetzt erst recht), Rugby League, Istanbul und Bier - man gönnt sich ja sonst nichts. Zu Rechtsschreibfehlern. die meisten Texte sind durch duden.de geprüft. Aber man weiß ja nie...

2 thoughts on “Koppelstraße: Was wird gespielt?”

  1. i know this question does not belong here. but i need sort of your assistance, if possible. how did you manage to have only 5 posts showing as „older posts“ in your theme. i’ve been trying to cope but somehow i can’t fix it. i have a long list of older posts, i would like to shorter it, like you have. throw me a bone please, if you have the time. thanks in advance. f.a.

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen