Parken in Harburg

Meine Tochter möchte unbedingt „Mein Paßwort-Tagebuch“ zu Weihnachten. Wollte sie auch letztes Jahr, aber es war überall ausverkauft. Das ganze Jahr über lag dieses blöde Ding in den Regalen, aber jetzt, wo ich es nun vor Weihnachten endlich kaufen möchte, ist es schon wieder aus.

Nachdem ich also dieses Tagebuch in dem hiesigen Spielzeugmarkt in Eidelstedt nicht bekommen habe, habe ich beschlossen, mein Glück in Harburg (ich arbeite zur Zeit in Heimfeld) zu versuchen. Also, rein in den Parkhaus bei Marktkauf, Toy-R-Us befinden sich dort im ersten Stock. Steht ganz groß auf dem Schild „Parken für Kunden 2 Stunden kostenlos“ oder ähnlich … wie gesagt, für Kunden. Da das Buch auch hier ausverkauft war, bin ich mit leeren Taschen zurück zum Auto – also kein Kunde, wenn auch nicht meine Schuld, zumindest nicht direkt. Der Schock an der Parkhauskasse – als Nichtkunde hat man mir für genau 34 Minuten Parkzeit 5 Euro abgeschröpt. Das zahlt man noch nicht mal in der Hamburger Innenstadt.

So was nennt man wohl eine Arschkarte …

Das Tagebuch habe ich dann schließlich doch bestellen können – bei Ebay.

Comment 1

  1. Colognegirl0606 22.12.2008

Antwort hinterlassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen